Die Wesentliche
Die Neuheiten Italko
 
Die Kaffeemaschinen und die Kaffee ins Bro
Die Kaffeemaschinen und die Kaffee fr das Caf, das Restaurant, des Kaffeehauses
Die Kaffeemaschinen und die Kaffee fr das Haus
Italko fr die Dealer
Das Internet-Geschft

Auf die Wesentliche
Die Suche
Die Karte der Webseite
Schreibe den Brief
Die Version fr die Presse

BER DEN KAFFEE

Wo der Kaffee gezchtet wird





ber die Gesellschaft SEI


Der Kaffee BUSCAGLIONE


Der Inhalt des Koffeins im Kaffee


Die Legenden und die Volksglauben ber den Kaffee


Wo der Kaffee gezchtet wird


Wie den Kaffeebaum zu zchten


Die Arten des Kaffees


Der Kaffee und das Koffein


Der Kaffee ohne Koffein


Was ist Espresso?


Die Weisen der Vorbereitung des Kaffees


Wie den Espresso vorzubereiten


Die Cocktails aufgrund des Kaffees


Wie den Kaffee zu bewahren


Die Medikamente und die Kaffee


Die Forschungen


Das Kaffeewrterbuch








 

Dem Markt sind zwei Arten der grnen Kaffeekrner traditionell anwesend: Arabika und Robusta. Erste enthlt weniger Koffeins, verfgt ber den zarteren und ebenen Geschmack, der mit dem Aroma reich ist. Gerade der Inhalt des Koffeins bestimmt die Struktur der Einkufe mit den Lndern-Importeuren, zum Beispiel, in Skandinavien und der Schweiz, wo viel Kaffee traditionell konsumiert wird, das Prozent der Nutzung Robusty ist sehr niedrig. Frankreich, dank der flexiblen Steuerpolitik, fhrt viel Robusty aus den ehemaligen Kolonien ein, wo das Klima zulsst, diese Art des Kaffees zu zchten. In Italien fr die Vorbereitung des Espressos wird die Mischung Arabiki und Robusty gewhnlich verwendet. In anderen Lndern machen keine Unterschiede zwischen Robustoj und Arabikoj, und bestimmen den Kaffee nach dem geographischen Abstammungsort (zum Beispiel, Kenia) oder nach dem Versandhafen (zum Beispiel, Santos). 

  
Der Kaffeebaum wird tatschlich in allen warmen und feuchten Lndern der Welt gezchtet: in ganz Sdlich und Mittelamerika, mit Ausnahme Chiles und Argentiniens, in Zentralem Afrika, in einigen Lndern Jugo - Ostasiens. In Amerika ist hauptschlich die Sorte Arabika anwesend, in Afrika in haupt-robusta (auer Kenia und thiopien), in Asien auch zchten jener, und andere Krner.

Der Kaffee wchst gewhnlich auf den riesigen Plantagen, wo es sammeln, reinigen, teilen napopolam und trocknen. Die Suberung wird nur in den reichsten Kaffeelndern, solcher, wie Costa Rica, Kolumbien, Jamaika zu Wasser erzeugt. In den rmeren Lndern in der Regel verwirklicht sich die Suberung mittels des Trocknens und der mechanischen Abnahme der Hlle. Unter sogenannt "grn" (gereinigt, aber nicht obzharennih) der Krner werden reifst abgenommen, die sich in 60 Kilogramm- Scken den Gesellschaften-obscharschtschikam oder rosteram begeben. Traditionell wird es angenommen, dass den Produzenten des Kaffees nicht angenommen wird, wer den Kaffee, und, wen obzharil und kupazhiroval die Krner gezchtet hat.

Die Gesellschaften-obscharschtschiki mischen die Krner des Kaffees laut den Rezepturen und obzharivayut es. Weiter wird die Kaffeemischung in den Krnern entweder eingepackt, oder wird in den speziellen Apparaten zermahlt, die vollstndig aufzusparen das Aroma des Kaffees zulassen. 

 

Arabika

 Stellt das ausgedehnte Oval der braunen Farbe dar. Sie verfgt ber den suerlichen weichen Kaffeegeschmack mit verschiedenen Beigeschmacken, und dem starken Aroma. Der Kaffee auf der Grundlage arabiki — flssiger und weich, mit dem prchtigen Aroma, und mit der feinen geschmacklosen Haut. Arabika verschiedener Lnder hat die besonderen Striche: arabika der karibischen Republiken fester und aromatisch, whrend brasilianisch arabika flssiger, und kolumbianisch weicher.

     

Robusta

 Verfgt ber die Form der Halbkugel und die dunkle-braune Farbe. Der Geschmack robusti bitter, fest und gesttigt, und die Haut reichlich und dick. In der Kombination mit arabikoy, sie gibt den Kaffee den Sttigungsgrad und die Festung. Im Unterschied zu arabiki, robusta ist des Aromas fast entzogen.

Merkwrdig, aber sogar die Krner des Kaffees einer Sorte knnen ganz verschiedenen Geschmack, die Farbe und das Aroma haben. Es hngt von der Stelle des Wachsens des Baumes ab. Gerade das Gelnde (und fr die Elitesorten - die Plantage) benennt dieser oder jener Sorte des Kaffees eben. Und gewi beeinflusst es seinen Preis.

Die bekannte Sorte mokko (arabika, gezchtet in Jemen) hat den charakteristischen Beigeschmack der bitteren Schokolade. Die klassischen lateinamerikanischen Sorten Costa Rica und Kolumbien haben weich gorkovatiy den Geschmack und den gemssigten Preis. Teuere afrikanische Sorten sind ein wenig suerlich, mit dem Weinbeigeschmack.

Der am meisten auserlesene Geschmack beim Kaffee blu maunten (Jamaika, "der Blaue Berg"). Er ist Bitternis ganz entzogen, hat den reichen Strau. Es wird so erreicht: die Plantagen umgeben von den Obstgrten und der Kaffee saugt die Gerche der Fruchtbume und der reifen Frchte ein.

Es sind die indischen und brasilianischen Sorten am meisten billig.

Der Handel mit dem Kaffee: vom Produzenten zum Konsumenten

Auf dem Weltmarkt des Kaffees die kommerziellen Beziehungen betreten hauptschlich die Herstellungslnder und die Lnder-Konsumenten, dabei bildet der Umfang der Geschfte etwa 70 Millionen Scke im Jahr. Das internationale Kaffeebusiness fast wird ICO (International Coffee Organisation), die wie der Produzenten vereinigt, als auch der Konsumenten vollstndig kontrolliert, und im Jahr registriert die Geschfte auf 55 Millionen Scke. ICO teilt die Produzenten hnlich nach der Qualitt und dem Typ des Kaffees in etwas Gruppen. Das Ziel ICO — das weltweite Niveau des Konsums des Kaffees zu erhhen und die Preise zu regulieren, um den groen Unterschied in den fruchtbaren oder unfruchtbaren Perioden zu vermeiden. Die Herstellungslnder gewhren den Konsumenten die Informationen ber die Charakteristik jeder Partei der Krner, dabei unterscheiden sich die brasilianischen Produzenten durch die meiste Phantasie wie immer. Auer der Art, der Herkunft, als die Bearbeitung, des Umfanges der Krner, sie bezeichnen die Stufe der Reife des Kornes, weisen nach obzharivaniyu und sogar nach der Qualitt des fertigen Getrnkes.

2 r0b0ts

Die Preise und die Marktpolitik werden nya die Brsen in New York, London, Paris und Havre tglich festgestellt. Neben Hamburg, Rotterdam, Triste, Genua, Marseille, Havre ist auch einer der grten europischen Hfen auf der Viola des Kaffees. Mit den kommerziellen Operationen auf dem Markt beschftigen sich die Handelsabteilungen der Botschaften der Herstellungslnder gewhnlich. Nach dem Umfang der Geschfte auf dem Weltmarkt nach dem Erdl wurden der Kaffee eben teilt die dritte-vierte Stelle mit pshenitsey.

Andere Materialien zu diesem Thema:

Die Arten des Kaffees
Wie den Kaffeebaum zu zchten





«ITALKO»
Der Kaffee,
Die Kaffeemaschinen,
Die Zubehre


Tel. | das Fax:
+7 (495) 771-7399

Die Adresse: 123242, Moskau,
Die Strae Samorenowa, d.5, S. 2
E-mail: info@kpns.ru
Die Entwicklung der Webseite und das Design
«InfoDizayn», © 2012